Bamberg — Der Präfekt der Marianischen Herren- und Bürgersodalität St. Jakob in Bamberg, Martin Sauer, erstattete den Mitgliedern einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 und einen Ausblick auf die kommenden zwölf Monate. "Ein besonderes Ereignis war wieder die Feier des ersten Hochfestes am 15. August mit der kleinen Marienprozession durch das Berggebiet", so Sauer. Zahlreiche Marienverehrer haben auch am Festgottesdienst, der feierlichen Andacht und an den Marienbetstunden teilgenommen. Die letzte Betstunde am Nachmittag endete mit der Erteilung des Primizsegens durch den Bamberger Neupriester Björn Wagner.
Die Frühjahrsversammlung der Bayerischen Männerkongregationen wurde in Otzing bei Straubing abgehalten. Sein diamantenes Priesterjubiläum konnte der Präses der Marianischen Sodalität, Prälat Hans Wich, am 20. Juli begehen.