"Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Veranstaltungsformate", heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstaltungsagentur Streckenbach. Deshalb gebe es den "Kultur Sommer 2020". Unter dem Motto "Coburg trotz(t) Corona" treten jeweils ab 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) Musiker, Comedians, Kabarettisten, Zauberkünstler und Bands auf dem Gelände des Kunstvereins Coburg (Park 4a, 96450 Coburg) auf. Gestartet wurde mit dem ausverkauften Auftritt von Andreas Kümmert Ende Juni. Weiter geht es mit dem fränkischen Musik-Comedy-Duo "Streckenbach & Köhler" am Samstag, 8. August. Wie Tag und Nacht ... Zucker und Salz ... Schwarz und Weiß ... so sind Streckenbach und Köhler. Der selbstverliebte Tenor und der stumme Pianist könnten gegensätzlicher nicht sein. Bei ihrem Konzertabend der ganz besonderen Art präsentieren sie ihr schier unendliches Repertoire aus Eigenkompositionen und interpretierten Schlagern im Stil der 20er Jahre.

Am 15. August wird der Nürnberger Comedian Bembers erwartet, der mit seinem Hardcore-Comedy-Sommer-Spezial-Programm die Reihe beenden wird. Für Geschäftsführer Oli Schneider bietet die Veranstaltungsreihe eine tolle Möglichkeit, um gerade regionalen Künstlern nach dem Corona-Shutdown zu helfen. Den "Kultur Sommer 2020" habe man als "spontane Alternative zur jetzigen Corona-Lage" erfunden. Für ein gutes Finale ihrer Veranstaltungsreihe wünscht sich die Agentur Streckenbach vor allem eines: "Dass die Menschen wieder Kunst und Kultur genießen. Denn jeder einzelne Besucher leistet einen wichtigen Beitrag, um die Künstler und die regionale, freie Kulturwirtschaft in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen."

Karten für den "Kultur Sommer 2020 - "Coburg trotz(t) Corona" sind online unter www.reservix.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für "Streckenbach & Köhler" gibt es nur noch Restkarten. Weitere Infos zum Programm gibt es unter www.agentur-streckenbach.de. red