Das Rotkehlchen ist die beliebteste Singvogelart in unseren Gärten. Was viele an den daheim gebliebenen Rotkehlchen besonders freut, ist die Tatsache, dass sie auch mitten im Winter mit ihrem wohltönenden und glasklar dahinperlenden Gesang zu hören sind. Beide Geschlechter bekunden damit ihren Revieranspruch. Die Rotkehlchen verfügen als Weichfresser über keine großen Nahrungsansammlungen. Das Nest wird oft in eine Bodenvertiefung unter Reisig gebaut. Auch Baumstrünke, Ranken, Geräteschuppen und Gartenlauben werden gerne angenommen. Foto: Josef Schröder