Obwohl der Opel Vectra kein junger Hüpfer mehr ist, strahlt er bordeauxrot im Sonnenlicht vor dem Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz. Christiane und Andreas Scheucher, Inhaber der Autohaus Hirsch OHG, spenden das Auto dem Klinikum in Ebermannstadt. Andreas Scheucher sagt: "Der Tüv wurde immer wieder erneuert. In unserer 1A-Werkstatt wurde der Wagen gepflegt und gewartet und ist in einem sehr guten Zustand." Die Autoübergabe sei auch ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. Geschäftsführer Sven Oelkers und Ulla König, Prokuristin für das Haus in Ebermannstadt, bedanken sich dafür. Das Auto ergänzt den Fuhrpark des Klinikums in Ebermannstadt als siebtes Fahrzeug, drei davon im Einsatz für die ambulante Krankenpflege. red