Haßfurt — Mit einem 6:1-Kantersieg gegen die JFG Würzburg Süd-West verabschiedeten sich die Fußball-U19-Junioren der JFG Haßfurter Maintal aus der Bezirksoberliga.
In ihrem ersten Jahr nach der Fusion zur Jugendfördergemeinschaft hat es für die seit Winter von Janik Full trainierten Nachwuchskicker nicht ganz gereicht, sie beendeten die Runde auf Rang neun, dem ersten Abstiegsplatz. Bereits vor der Partie standen die Hausherren als Absteiger fest, ebenso sorglos reiste die JFG aus dem Würzburger Land an, sie hatte den Klassenerhalt bereits geschafft. Es war zum Abschluss noch einmal eine ordentliche und torreiche Vorstellung, die die Gastgeber auf den Sylbacher Sportgelände zeigten, auch wenn ihr Konkurrent ihnen streckenweise wenig abverlangte. Tobias Krines (10., 14., 20.) sorgte durch einen Hattrick bereits zur Pause für klare Verhältnisse. Kenan Imamovic (35.) traf zum 4:0. Maid Imamovic und Martin Körner machten durch einen Doppelschlag (62., 63.) das halbe Dutzend voll, ehe Lukas Bayer der Ehrentreffer für die Würzburger vorbehalten war (74.).
Die B-Jugend der Haßfurter JFG, die ebenfalls aus der Bezirksoberliga absteigt, trat zu ihrem letzten Spiel in Goldbach nicht mehr an. sf