Merkendorf — Mit einem versöhnlichen Punktgewinn beim SV Merkendorf beendete der TSV Meeder eine insgesamt sehr gute Bezirksligasaison.
Nach etwa zehn Minuten übernahmen die Gastgeber das Kommando und hatten die erste Chance. Manu Meyer scheiterte aber am Torwart der Gäste. Den ersten Treffer erzielten dann die Gäste durch Müller mit einem Traumtor, bei dem Torwart Micha Menze chancenlos war.
Im Gegenzug beinahe der Ausgleich, doch Daniel Keiling verpasste. In der 21. Minute war es dann so weit: Manu Meyer erzielte den verdienten Ausgleich. Allerdings zeigten sich die Gäste wenig beeindruckt. Krumm vollendete einen Alleingang zum 1:2 (28.).
In der Folge waren die Gäste die Aktiveren. Die "Schwarz-Gelben" wurden erst wieder kurz vor der Halbzeit gefährlich. Tobias Weber scheiterte jedoch mit einem Freistoß am Torwart des TSV.
In der 55. Minute scheiterte Daniel Keiling am reaktionsschnellen Wicht im Tor der Gäste. Mathias Waltrapp versuchte es in der 76. Minute auf eigene Faust. Sein Geschoss wurde jedoch vom Torwart abgewehrt, aber Waltrapp hatte "Blut geleckt". In der 85.Minute war er dann erfolgreich. Die Gäste reklamierten Foul, doch der Unparteiische gab den Treffer.
Im Gegenzug verhinderte Menze die erneute Führung des TSV. Die Gastgeber wollten jetzt den Siegtreffer erzielen. Kurz vor dem Abpfiff gab es noch einen Freistoß für die Gäste, doch Menze war hellwach. So blieb es beim gerechten Remis. vd