Es sei eine der schönsten Aufgaben, die der Chef einer Firma haben kann: die Ehrung verdienter Mitarbeiter, begann Wolfgang Schubert-Raab von der Firma Raab in Ebensfeld seinen Rückblick in Prächting. Die Auftragslage sei erfreulich - das Jahr 2016 könnte eine Prämie für alle Mitarbeiter abwerfen.
Es sei gelungen, etwa die Hälfte der über 40 Baustellen im näheren Umfeld der Firma auszuführen. Dies sorge für kürzere Wege und Fahrtzeiten. Die eigenen Bauvorhaben der Projektentwicklung Raab, in Lichtenfels, Coburg, Weidach, Bamberg und Herzogenaurach laufen gut und seien - soweit fertig - bereits verkauft.
Geehrt wurden für 10 Jahre: Mirko Koschwitz, Thomas Müller, Matthias Schnapp, Markus Schütz, Wolfgang Söldner und Erwin Zillig; für 25 Jahre: Jürgen Baumann, Pankraz Hatzold, Rainer Hetzel, Peter Lempetzeder, Jürgen Sander, Hans-Peter Schneidawind, Jens Schröder und Günter Strümpf; für 40 Jahre: Gudrun Klier und Günther Späth.


In den Ruhestand verabschiedet

In den verdienten Ruhestand wurden Gerhard Apel, Otto Fischer, Alfred Horn, Rudolf Langer, Roman Lohneiß und Günter Strümpf verabschiedet.
Nach wie vor setzt die Firma Raab aus Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels auf eine sehr intensive, intern und extern organisierte Fortbildung.
Spitzenreiter bei den besuchten Informationsveranstaltungen waren Jürgen Baumann mit 79 Teilnahmen in den letzten 13 Jahren und Matthias Schnapp mit 76 Teilnahmen in zehn Jahren. red