In der "Halloween"-Nacht, gegen 21.25 Uhr, bemerkte ein Anwohner im Schafhauser Grund in Mönchröden plötzlich zwei Schläge gegen seine Hauswand. Als er die Jalousie hochzog, konnte er niemanden mehr sehen, entdeckte aber unmittelbar danach die Reste von Eiern an der Fassade.
Des Weiteren fand er noch einen geparkten Pkw vor, der ebenfalls mit Eiern beworfen worden war. Der Pkw blieb unbeschädigt, an der Hauswand entstand jedoch ein Sachschaden durch die Verunreinigung in Höhe von etwa 200 Euro. Sollte jemand die Eierwerfer beobachtet haben, wird um Mitteilung an die Polizei in Neustadt gebeten. Unbekannte bewarfen in der Lichtenfelser Straße in Grub am Forst in der Nacht zum Dienstag die Fassade eines Wohnhauses mit mehreren Eiern. Als die Hauseigentümerin am Dienstagnachmittag die Verunreinigung bemerkte, war es nicht mehr möglich, die Überreste der Eier von der Hauswand zu entfernen. Die Flüssigkeit war bereits zu tief in den Putz eingezogen. Die Hauswand muss wohl neu gestrichen werden. Die Unbekannten schossen mit ihrer Aktion deutlich übers Ziel hinaus. Der Eierwurf gegen die Hausfassade sei nicht mehr als Halloween-Scherz zu werten. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. pol