Zur Generalversammlung mit Ehrungen und Neuwahlen des Vorstandes hatte der Soldaten- und Kameradschaftsverein Wattendorf und Umgebung ins Vereinslokal Dremel eingeladen. 30 der insgesamt 45 Mitglieder - darunter 14 Reservisten der Bundeswehr - sind der Einladung gefolgt.

Vorsitzender Bernd Lorber begrüßte die Kameraden und Ehrengäste, gemeinsam gedachte man der verstorbenen Kameraden, während Ralf Eberlein "Ich hatt' einen Kameraden" auf dem Horn spielte.

Joseph Schorn verlas das Protokoll der vergangenen Hauptversammlung und Stefan Popp den Kassenbericht, an dem die Revisoren Christian Schorn und Rudolf Stark nichts auszusetzen hatten. Kassier und Vorstand wurden entlastet. Lorber ließ anschließend noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren.

Urkunden und Ehrennadeln

Mit einer Ehrenurkunde der Bayerischen Kameradenvereinigung (BKV) wurde Johannes Schorn in seiner Doppelfunktion für 30 Jahre Vorstand und 34 Jahre Schriftführer sowie seine 39-jährige Mitgliedschaft bedacht. Josef Dinkel wurde für seine 30 Jahre als Fahnenträger und 38 Jahre als Mitglied geehrt.

Mit der BKV-Ehrennadel in Gold wurden Thomas Eberlein, Rainer Heidenreich, Josef Schmittlein, Gerd Dremel, Thomas Heidenreich und Peter Kraus geehrt. Eine Dankurkunde der BKV für 30-jährige Tätigkeit als Kassenverwalter erhielt Gottfried Weidner.

Ganzer Vorstand im Block gewählt

Bei den anschließenden Neuwahlen fungierten Altbürgermeister Krapp und Bürgermeister Betz als Wahlausschuss. Der ganze Vorstand wurde per Akklamation im Block gewählt.

Vorsitzender ist Bernd Lorber, sein Stellvertreter Wilfried Sommer, Kassenverwalter ist weiterhin Stefan Popp, Kassenrevisoren sind Christian Schorn und Rudolf Stark.

Als Beisitzer fungieren Helmuth Will, Ottmar Popp, Michael Krapp, Tobias Hopfenmüller und die Ehrenmitglieder Rudolf Krapp, Anton Schmittlein, Joseph Schorn und Josef Dinkel. Peter Vietze