Bei einer Feier der KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) im Seelsorgebereich Bamberg-Ost wurde deren Präses, Pfarrer Josef Eckert, vom KAB-Diözesanverband Bamberg die Gebrüder-Leisner-Medaille verliehen.

Die Laudatio hielt Diözesanpräses Albert Müller von der KAB Bamberg. Seit er im Dienste der KAB steht, kennt er Josef Eckert als leidenschaftlichen KABler, als Bezirks- und später als Kreisverbandspräses und auch als Ortsverbandspräses. Eckert habe sich stets mit viel Engagement für die KAB eingesetzt, hatte ein offenes Ohr für alle und für ihn stand der Mensch immer im Mittelpunkt.

Nach der Ehrenordnung des KAB-Diözesanverbandes Bamberg ist die Gebrüder-Leisner-Medaille die zweithöchste Auszeichnung nach der Elisabeth-Bach-Medaille. Die Gebrüder-Leisner-Medaille wird nur für außergewöhnliche Leistungen an verdiente Mitglieder auf verschiedenen Ebenen des Verbandes verliehen.

Die Gebrüder Leisner waren zwei Priester, die in Wilhelmsthal gewirkt haben und maßgeblich am Aufbau des katholischen Arbeitervereins in Wilhelmsthal beteiligt waren. Wilhelmsthal gilt als die erste Gründung eines Arbeitervereins - heute KAB - in der Erzdiözese Bamberg. red