Zwei langjährig engagierte Mitglieder der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul in Arnshausen wurden von Pfarrer Gerd Greier im Anschluss an den Gottesdienst mit der Ehrennadel der Diözese Würzburg und einer Dankurkunde geehrt. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Burkard Bayer dankte in seiner Ansprache allen ehrenamtlichen Helfern, die sich im zu Ende gehenden Kirchenjahr wieder dafür eingesetzt haben, dass vor Ort ein lebendiges Gemeindeleben stattfinden kann. Eine besondere Würdigung erfuhren Elisabeth Konrad und Winfried Albert, die sich beide seit mehreren Jahrzehnten aktiv in der Pfarrei einbringen.


Viele Jahrzehnte aktiv

Elisabeth Konrad gehört seit über 30 Jahren dem Pfarrgemeinderat an, wo sie Schriftführerin ist. Als Kommunionhelferin, Lektorin, Vorbeterin bei Prozessionen sowie als Mesnerin übernimmt sie vielfältige Ausgaben. Wo eine helfende Hand gebraucht wird, ist sie zur Stelle.
Seit über vier Jahrzehnten ist Winfried Albert in der Kirchenverwaltung tätig. Hier bringt er viel Engagement und Herzblut für die Pfarrgemeinde ein. Die aktuellen, zum Teil bereits umgesetzten Gemeindeprojekte wie Innenrenovierung des Pfarrhauses, Errichtung des Freialtars am Terzenbrunn, Kirchendach-Sanierung und Erneuerung der Innenbeleuchtung in der Kirche tragen seine Handschrift. Auch als Cheforganisator der Großveranstaltungen wie Kirchweihfest und Bewirtung der Ochsenfurter Wallfahrer kennt man ihn. Und er übernimmt Dienste als Mesner und Lektor. Burkard Bayer überreichte für die Pfarrgemeinde ein Präsent als Dank für den Einsatz zum Wohl der Gemeinschaft. kam