Die meisten Menschen haben den Wunsch, so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung wohnen zu bleiben. Leider sind die wenigsten Wohnungen oder Häuser barrierefrei beziehungsweise barrierearm gestaltet. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Einschränkungen stehen dann oft vor unüberbrückbaren Hürden in den eigenen vier Wänden.

Um auch bei zunehmender Mobilitätseinschränkung und Pflegebedürftigkeit länger mobil und selbstbestimmt zu Hause leben zu können, ist es oftmals erforderlich, die Wohnung oder das Haus an die veränderten Wohnbedürfnisse anzupassen.

Die Stadt und der Landkreis Coburg haben sich zum Ziel gesetzt, dem oben beschriebenen Personenkreis dabei zu helfen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Es wurden bereits hierfür ehrenamtliche Wohnraumberater geschult. Die Stadt Coburg sucht nun weitere engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter, um diese für die Einsätze der Wohnraumberatung im Stadtbereich Coburg ausbilden zu lassen.

In der Schulung, die von der Seniorenakademie Bayern in Kooperation mit der "Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung" angeboten wird, werden die Standards der Wohnungsanpassung und -beratung erläutert sowie Grundkenntnisse und Methoden der Wohnberatung für ältere Menschen vermittelt. Das Schulungsangebot für ehrenamtliche Kräfte umfasst Maßnahmen der Wohnungsanpassung, Finanzierungsmöglichkeiten, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen und Vernetzung, Beratungsgespräche sowie die organisatorische Struktur des Beratungsangebots.

Kursort ist Bamberg

Der Kurs findet in zwei Blöcken, vom 6. bis 8. Mai und vom 3. Juni bis 4. Juni in Bamberg statt und ist kostenfrei. Die Fahrtkosten werden ebenfalls übernommen. Im Anschluss an die Schulung werden die ehrenamtlichen Wohnraumberater von der Wohnberatungsstelle der Stadt Coburg begleitet und in ihrem Engagement unterstützt.

Wer sich für diese Schulung zum ehrenamtlichen Wohnraumberater anmelden möchte, wendet sich bitte an die Wohnberatung der Stadt Coburg, Telefon 09561/89-2551, oder E-Mail an Marion.Habelitz@coburg.de. red