Im Gasthof "Hartleb" in Maroldsweisach fand kürzlich eine Mitgliederversammlung des VdK Ortsverbandes statt.

Der Ortsverband Maroldsweisach umfasst mit seinen Ortsteilen 247 Mitglieder und hat sich seit nunmehr zwölf Jahren nahezu im Stillstand befunden. Zumindest die Betreuung kranker und älterer Mitglieder wurde von Brunhilde Lieb, Reiner Jakob, Peter Korn und Werner Andritschke bis ins vergangene Jahr sichergestellt.

Kreisgeschäftsführerin Andrea Stühler-Holzheimer bedankte sich hierfür und erstattete Bericht über Neuigkeiten aus der Kreisgeschäftsstelle Haßfurt. Kreisvorsitzender Winfried Golonka sprach ein Grußwort und unterstrich darin die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeiten, gerade heute, in den schwierigen Zeiten von Corona.

In der Kreisgeschäftsstelle war gute Vorarbeit geleistet worden, so dass für alle Positionen bereits Interessierte zur Verfügung standen.

Die Gewählten

Gewählt wurden Karl Gröschel aus Pfaffendorf als Vorsitzender, Reiner Jakob aus Maroldsweisach als dessen Stellvertreter, Peter Seifert, ebenfalls aus Maroldsweisach als Schriftführer, Claudia Schneider aus Hafenpreppach als Vertreterin der Frauen sowie Marion Schneider aus Gresselgrund als Kassiererin. Sie trat extra dem VdK aus Überzeugung bei, um den Sozialverband ehrenamtlich unterstützen zu können. Als Beisitzer, bzw. Betreuer konnten Franziska Barthelmann und Brunhilde Lieb aus Pfaffendorf, Ranjani und Günter Bauersachs aus Todtenweißach und Gerd Freymark aus Maroldsweisach gewonnen werden.

Am Ende waren sich alle Mitglieder einig, dass es schön sei, dass es im Ortsverband Maroldsweisach nun weitergehen und man sich im nächsten Jahr auf verschiedene Veranstaltungen freuen könne. red