Mit einem dreitägigen Trainingslehrgang ist die Tischtennisabteilung der DJK Eggolsheim in die Saison 2017/18 gestartet. Neben Fitness- und Beinarbeitseinheiten stand vor allem das Doppeltraining bei schweißtreibenden Temperaturen auf dem Programm. Mit zwei Teams sind die DJK-Herren künftig überregional vertreten. Das Flaggschiff verkehrt nach dem abermaligen Aufstieg in der Bayernliga und wird wie im Vorjahr von Spitzenspieler Tomas Flicek angeführt. Auch die Stammpositionen blieben unverändert. Sorgen bereite den Verantwortlichen kurzfristig Marcel Herbert, der sich einer Operation am Ellenbogen unterziehen musste. Trainer Nico Derra gibt aber Entwarnung: "Marcel befindet sich bereits im Aufbautraining und wird rechtzeitig zum Beginn der Saison fit sein."


Kenan Abel in guter Frühform

In erstaunlicher Frühform befindet sich Winterzugang Kenan Abel. Er hat frühzeitig mit gezieltem Einzeltraining begonnen und stellte seine Form zuletzt mit einem Turniersieg beim Volksbankcup im hessischen Gelnhausen eindrucksvoll unter Beweis. Neben dem Stammsextett haben die DJK-Verantwortlichen mit Christian Fredrich (vom SV Bamberg) und Lukmon Oseni (vom TSV Ingolstadt) zwei interessante neue Spieler zur Verfügung. Der 18-jährige Hallstadter Fredrich ist in seiner Altersklasse der stärkste Spieler Oberfrankens und soll langsam an die erste Mannschaft herangeführt werden. Der 42-jährige Immigrant Oseni soll seine mehrjährige Erfahrung als Trainer in der zweiten Mannschaft bei den Eggerbachern einbringen und Headcoach Derra entlasten.
Ziel für die Erste in der stark besetzten Bayernliga Nord ist ein Platz im vorderen Mittelfeld. Dazu gilt es allerdings, das äußerst schwere Startprogramm erfolgreich zu meistern. So wird zunächst Vorjahresvizemeister Etwashausen seine Visitenkarte in Eggolsheim abgeben, ehe beim Meisterschaftsfavoriten und Mitaufsteiger TSV Bad Königshofen II erneut eine schwere Aufgabe wartet. Bereits am dritten Spieltag präsentiert sich mit dem TTC Tiefenlauter ein weiterer Titelkandidat in der Eggerbachhalle.


Zweites Trainingslager geplant

Um diese Herausforderungen zu meistern, werden die Eggolsheimer Anfang September ein zweites Trainingslager einschieben. Schwerpunkt werden dann aber das spielerische Element und der Wettkampf sein. md