Die Basketballfrauen der DJK Eggolsheim haben auch ihr zweites Spiel in der Bezirksoberliga gewonnen und dem Gegner die Tabellenführung entrissen. Diese müssen sie am Sonntag bei Schlusslicht Kulmbach verteidigen. Don Bosco Bamberg III - DJK Eggolsheim 31:53

Während die DJK mit elf Spielerinnen - eine Mischung aus Nachwuchs und Erfahrung - antrat, bot der Gastgeber nur acht teilweise sehr junge Akteure auf. Eggolsheim zwang den Gegner mit aggressiver Verteidigung zu Fehlern. Dank schöner Spielzüge lagen die Gäste nach dem ersten Viertel mit 14:5 vorne. Auch im zweiten Durchgang kamen alle DJKlerinnen zum Einsatz und fast jede beteiligte sich am Punktesammeln. Bei weniger Wurfpech wäre das Spiel schon zur Halbzeitpause entschieden gewesen. Viele Bälle sprangen wieder aus dem Ring, nach 20 Minuten leuchtete ein 13:27 von der Anzeigentafel.

Nach der Pause suchten die Damen von Trainer Daniel Köstner die Vorentscheidung und gingen vehement zu Werke. Gutes Pass- und Aufbauspiel brachten immer wieder geeignete Wurfpositionen und eine 45:19-Führung vor dem letzten Abschnitt, in dem es sich die DJK leisten konnte, die Zügel etwas schleifen zu lassen. So gewann Bamberg das letzte Viertel mit 12:8, was aber nichts am ungefährdeten 53:31-Erfolg änderte. ero DJK: S. Kinzel (12), Nistelweck (9), Fischer (7), Buckl (6), Serr (5), T. Kinzel (4), Mackedanz (4), Ackermann (4), Pfister (2), Nubia Medina, Saffer