Effeltrich — Mit zwei souveränen Auswärtssiegen beim TTC Tiefenlauter II (9:1) und TSV Untersiemau (9:3) schraubte die zweite Mannschaft der DJK/SpVgg Effeltrich ihr Punktekonto auf 15:1-Zähler und bleibt weiterhin Tabellenführer der Tischtennis-Landesliga Nord-West.

TTC Tiefenlauter II -
DJK/SpVgg Effeltrich II 1:9
Beim Gastspiel in Tiefenlauter war die Vorentscheidung bereits nach den Eingangsdoppeln gefallen, als die DJK-Reserve erstmals in dieser Saison alle drei Partien für sich entscheiden konnte. Nicht nur wegen ihrem ersten Doppelsieg waren Ferenc Toth und Alexander Rackelmannn die auffälligsten Akteure im DJK-Trikot. Den einzigen Gegenpunkt musste der nach zweiwöchiger Krankheit immer noch geschwächte Tobias Götz bei seinem 2:3 gegen Kai Müller hinnehmen. Marco Büttner war es vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelsieg die Partie zum 9:3-Sieg zu beenden.

TSV Untersiemau -
DJK/SpVgg Effeltrich II 3:9
Einmal auf den Geschmack gekommen, waren die jungen Effeltricher auch in ihrem zweiten Spiel in Untersiemau mit einer bemerkenswerten Souveränität in alle drei Eröffnungsdoppeln erfolgreich. Nachdem Barzan Ali-Kider gegen den stark aufspielenden Pavel Krol in drei Durchgängen das Nachsehen hatte, zogen die Gäste durch drei Einzelerfolge von Marco Büttner, Tobias Götz und Ferenc Toth vorentscheidend davon. Die Gastgeber wehrten sich allerdings nach Kräften und kamen durch Lukas Hennemann und Michael Florschütz zu weiteren positiven Einträgen auf dem Spielberichtsbogen. Einen engeren Spielverlauf konnte Marco Büttner mit seinem 13:11 im Entscheidungssatz gegen Pavel Krol gerade noch einmal verhindern, ehe Toth die Begegnung mit seinem zweiten starken Auftritt zum 9:3 beendete.
Am Samstag hat das Effeltricher Team ab 14.30 Uhr an eigenen Tischen die Gelegenheit, gegen Viktoria Wombach eine bärenstarke Halbserie mit dem Herbsttitel zu krönen. jw