In Lauda maßen sich am vergangenen Wochenende wieder die verschiedensten Tanzformationen beim Qualifikationstunier des Bundes deutscher Karneval. Von den Effect's waren die Junioren (Elf- bis 14-Jährige) und die Ü15 am Start. Zuerst trat die Juniorengarde auf, die krankheitsbedingt etwas dezimiert war. Das tat ihrer Leistung aber gar keinen Abbruch und bescherte dem Team Platz 5, einer Mitteilung zufolge nur knapp an der Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft vorbei. Auch die beiden Tanzmariechen Maja Oswald und Sophia Meissner zeigten hervorragende Leistungen, was für Maja in einen 17. Platz von insgesamt 37 Teilnehmerinnen mündete und einen grandiosen 2. Platz für Sophia bedeutete. Die Schautänzerinnen überzeugten anschließend ihre Trainer und die Fans mit einer ausdrucksstarken Performance ihres Mumien-Tanzes und wurden mit einem 3. Platz von der Jury belohnt. Zum ersten Mal in dieser Session ging dann am Sonntag die Vestestadtgarde auf die Bühne, die Gardeformation der Ü15. Auf Anhieb gelang ein 9. Platz von 27 Garden. Absolut fabelhaft gelang schließlich der Ü15-Schautanz "Shaolin - Blick hinter die Tempelmauern". 440 Punkte ertanzten sich die Tänzerinnen und kamen damit auf den 2. Platz. red