Ebrach — Am Feuerwehrhaus Ebrach stand die Ablegung einer Leistungsprüfung "Wasser" an. Insgesamt waren 14 Feuerwehrkameraden angetreten. Auf dem Übungsplan hatten in den Wochen zuvor insgesamt zwölf Einheiten gestanden. Als Gruppenführer und Ausbilder waren diesmal Ralf Schroeter und Markus Spörlein für den hervorragenden Ausbildungsstand verantwortlich.
Vor den kritischen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandmeister Manfred Friedrich sowie die Mitprüfer Frank Scheller und Anton Bergrab, legten beide Gruppen die Leistungsprüfung in den Stufen 1 - 6 in der vorgeschriebenen Zeit weitgehend fehlerlos erfolgreich ab. Nach gut zwei Stunden Prüfungszeit war alles geschafft.
Anschließend gratulierte die Prüfungskommission den Wehrmännern und händigte die Leistungsabzeichen der verschiedenen Stufen aus. Gleichzeitig gratulierte und bedankt sich auch zweiter Bürgermeister Detlef Panzer bei den angetretenen Feuerwehrkameraden und wies darauf hin, dass der Markt Ebrach wie in der Vergangenheit auch künftig seine Feuerwehren bei ihren vielfältigen Aufgaben mit der notwendigen Ausrüstung unterstützen werde.
Im Einzelnen wurden an folgende Feuerwehrkameraden die Leistungsabzeichen ausgehändigt: Markus Spörlein, Joachim Komander, Sebastian Mayer, Ralf Schroeter, Hartmut Dittmann und Bernd Bäuerlein (Stufe 6), Patrick Metzner (Stufe 5), (Andreas Hetzel, Christian Hirt, Martin Herbst (Stufe 4), Dietmar Müller, Rebekka Glaser (Stufe 3), Tristan Michaelis (Stufe 2) und Tobias Giel (Stufe 1).
Den Dankesworten schloss sich auch Kreisbrandmeister Manfred Friedrich im Namen der Führungsdienstgrade des Landkreises Bamberg an. Friedrich äußerte den Wunsch, dass die mit den Leistungsabzeichen ausgezeichneten Feuerwehrler aktiv bleiben und ihr Wissen an jüngere Kameraden weitergeben. Erster Kommandant Jürgen Gillich erinnerte an das Angebot, bei künftigen Leistungsprüfungen auch die gemeindliche Ortsteilfeuerwehr oder auch Nachbarfeuerwehren miteinzubinden, damit man sich besser kennenlernt und im Ernstfall eine gute Zusammenarbeit möglich ist.
Im Anschluss an die erfolgreich abgelegte Leistungsprüfung hatte die FF Ebrach alle Feuerwehrkameraden ins Feuerwehrhaus zum Abschlussessen eingeladen. red