Ebern — Die Eberner Turnerinnen erzielten ein tolles Ergebnis beim Regionalentscheid im Bezirk Unterfranken.
Obwohl eine der besten Turnerinnen der Mannschaft im Jahrgang 98 bis 2001, Jana Werner, verletzungsbedingt ausfiel und so die Mannschaft mit nur vier Mädchen starten musste, war die Motivation umso größer. Im breiten Starterfeld der besten unterfränkischen Mannschaften wollten sich die Ebernerinnen unbedingt behaupten. Lea Jahn, Franziska Stetter, Emma Waiblinger und Esther Reitz kämpften bis zum letzten Gerät, dem Schwebebalken, um jeden Punkt. Sie erzielten unter acht Mannschaften den sehr beachtlichen vierten Platz. Lediglich zwei Mannschaften aus dem Turngau Würzburg und der TV Blankenbach landeten vor dem TVE, mit vielen Turnerinnen aus Turnleistungszentren. Die beste Eberner Einzelleistung in ihrem Jahrgang erzielte Lea Jahn mit Platz 8.
Zwei weitere Turnerinnen aus Ebern starteten in einer Mannschaft der Geräteturngemeinschaft Haßberge für den TV Sand, da im Jahrgang 1997 und älter keiner der Einzelvereine im Kreis alleine eine komplette Mannschaft stellen kann. Maike Werner und Anna Lena Bayers-dorfer erturnten den beachtlichen fünften Platz in einem ebenso großen Feld wie ihre Turnkolleginen im jüngeren Jahrgang. Eine tolle Einzelleistung bot Maike Werner mit dem siebten Platz. Sie glänzte wieder einmal mit einer starken Wertung am Stufenbarren und erzielte damit viele Punkte für ihre Mannschaft. red