Durch einen 3:1-Erfolg gegen den FC Röthlein-Schwemmelsbach bleibt der TSV Knetzgau in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 auf Titelkurs und baute seinen Vorsprung auf 13 Punkte aus, da Zweiter 1. FC Haßfurt bei der SG Sennfeld über ein 1:1 nicht hinauskam. Während der SV Ebelsbach im Derby bei der SG Eltmann mit 2:0 die Punkte entführte, behielt der TV Königsberg im Nachbarduell gegen den TSV Prappach mit dem gleichen Resultat die Oberhand. Mit 6:1 ließ der FC Sand II dem TV Haßfurt keine Chance und stieß auf Platz 3 vor. Der TV Obertheres und die FT Schweinfurt II trennten sich mit einem 2:2, der FC Neubrunn musste sich dem TV Jahn Schweinfurt mit 3:4 geschlagen geben.

FC Neubrunn -
Jahn Schweinfurt 3:4

Die Neubrunner gingen schon in der 11. Minute durch einen Elfmeter von Landgraf in Führung. In der 15. Minute verwandelte Landgraf erneut einen Elfmeter zum 2:0, und den dritten Strafstoß nutzte Schmitt in der 45. Minute zum 3:0. Nach dem Wechsel drehte sich aber das Spiel, denn nun kam Schweinfurt auf und erzielte in der 54. Minute durch Herrmann das 3:1. In der 67. Minute erhielt Landgraf die Rote Karte. Herrmann (71.) traf zum 3:2. Nach dem 3:3 von Yavuz in der 91. Minute erhielt der Torschütze die Rote Karte, doch Klusew (92.) traf noch zum 3:4.
TV Königsberg -
TSV Prappach 2:0

Die Königsberger gingen in der 11. Minute durch Beck in Führung. Dabei blieb es bis zur Pause, nachdem Döbereiner (22.) die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Nach dem Wechsel war es ein gleich verteiltes Spiel, in dem viele Chancen vergeben wurden. Allerdings stand Voigtmann völlig frei, und es stand in der 61. Minute 2:0. Danach spielte fast nur noch Prappach, doch die Abwehr der Königsberger stand.
SG Sennfeld -
1. FC Haßfurt 1:1

In diesem Verfolgerduell hatte Haßfurt mehr Spielanteile und erzielte in der 34. Minute durch Geiling das 0:1. Nach dem Wechsel wurde dann Sennfeld besser und drängte die Haßfurter in die eigene Hälfte zurück. Die FCH-Konter blieben zwar gefährlich, doch Barth glich in der 69. Minute zum 1:1 aus, und dabei blieb es.
SG Eltmann -
SV Ebelsbach 0:2
Die Eltmanner nutzten wieder einmal ihre Chancen nicht, in der ersten Halbzeit hätte die SG schon klar in Führung gehen müssen. Danach war es ein ganz anderes Spiel. So kam Ebelsbach immer wieder zu Möglichkeiten, was durch Bräutigam in der 63. Minute zum 0:1 führte. Als dann Eltmann aufmachen musste, hieß es nach einem Konter von Wacker 0:2. Danach spielte nur noch Eltmann, doch es wollte an diesem Tag kein Treffer für die Hausherren fallen.
TSV Knetzgau -
SG Röthlein/Schwemm. 3:1

Die Knetzgauer bestimmten von Beginn an diese Partie und kamen in der 10. Minute durch einen Elfmeter von Tropper zum 1:0. Danach war das Spiel offen, doch in der 45. Minute erhöhte Barth auf 2:0. Nach dem Wechsel kam Röthlein besser aus der Kabine und verkürzte in der 47. Minute durch M. Keller auf 2:1, doch in der 60. Minute stellte Barth mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Zangl beim TSV und M. Keller bei der SG sahen danach die Rote Karte, G. Keller (Röthlein) "Gelb-Rot".
FC Sand II - TV Haßfurt 6:1
Die Sander waren die klar bessere Mannschaft und nutzten dies in der 17. Minute durch Roppelt zum 1:0. Hager (43.) erzielte das 2:0. Nach dem Wechsel kam der TV besser ins Spiel und kam in der 56. Minute durch Stark zum 2:1, doch in der 61. Minute stellte Fischer den alten Abstand wieder her. Mit dem 4:1 durch Knop (73.) war das Spiel entschieden, Rippstein in der 86. und Wagner in der 88. Minute stellten den Endstand her.
TV Obertheres -
FT Schweinfurt II 2:2

Die Schweinfurter hatten den besseren Start und gingen durch Possel in der 17. Minute in Führung. Doch Obertheres fing sich schnell und kam in der 28. Minute durch Wagner zum 1:1-Ausgleich. Noch vor der Pause erzielte erneut Wagner in der 32. Minute das 2:1. Doch der TVO war etwas nachlässig, und in der 44. Minute traf Mai zum 2:2. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel dann, und Chancen wurden auf beiden Seiten reihenweise vergeben. sp