Ohne den gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherungsschutz war am Dienstag um 16.30 Uhr ein 47-Jähriger mit seinem E-Scooter im Coburger Stadtgebiet unterwegs. Die Polizisten unterzogen den Coburger mit seinem Roller am Marschberg einer Verkehrskontrolle. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Scooter kein erforderliches Versicherungskennzeichen hatte. Der 47-Jährige konnte auch keinen Nachweis über einen gültigen Haftpflichtversicherungsschutz für das Zweirad vorweisen. Die Polizisten unterbanden die Weiterfahrt des Mannes. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit. pol