Bei Arbeiten an einem Stromverteilerkasten in Ebermannstadt hat am Mittwochmorgen ein 28-jähriger Elektriker einen Stromschlag erlitten. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Gegen 10 Uhr wollte der Handwerker eine Stromleitung der Verteilungsanlage zuschalten. Hierbei brachen ein Plastikgriff und die dazugehörige Schutzvorrichtung ab. Der Arbeiter geriet mit seiner Hand in den Stromkreis und erlitt einen Stromschlag. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er näher untersucht wird. Augenscheinlich wurde er aber nur leicht verletzt. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte.