Mit einem störrischen Drogenkonsumenten hatte es die Polizei Neustadt am späten Donnerstagabend zu tun. Die Beamten stoppten die Fahrt des 34-Jährigen, weil er unter Drogen stand. Die Streife brachte ihn zur Polizeiinspektion und nahm ihm die Fahrzeugschlüssel ab. Den Drogentest in der Dienststelle verweigerte der Mann, so dass eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet werden musste. Seinen Unwillen gegen diese Maßnahme äußerte der 34-Jährige mit Tritten, Schlägen und Beleidigungen der Polizisten, die den Mann mit größter Kraftanstrengung fixieren mussten. Dies hatte letztendlich zur Folge, dass ein hinzugerufener Arzt die Blutentnahme vor Ort durchführte. Die Beamten blieben unverletzt. Der Querulant muss sich nun wegen unter anderem wegen Körperverletzung, Beleidigung und Fahrens unter Drogeneinwirkung verantworten. Das war noch nicht alles: Der Beifahrer des 34-Jährigen hatte Crystal und Marihuana bei sich. Außerdem hatte er ein Springmesser. Den 28-Jährigen erwartet nun eine Anzeige. pol