Haßfurt — Am sechsten und vorletzten Spieltag der Saison holten die Tennis-Damen 50 des 1. FC Haßfurt in der Bayernliga beim TSV Wendelstein mit 12:9 den dritten Sieg.
Margarete Blumenröder landete ihren fünften Erfolg mit 1:6, 7:5 und 10:7. Elfie Heller wartet nach einem 1:6, 4:6 weiter auf den ersten Einzelsieg. Monika Rhein gewann 6:1, 6:2, Jutta Ziegler verlor knapp im Tiebreak (1:6, 7:6). Ute Wolf ließ mit einem überlegenen 6:4 und 6:3 nichts zu, Silvana Pechlaner unterlag deutlich 3:6 und 1:6. Blumenröder/Heller blieben kompromisslos und gewannen 3:6, 4:6. Während Rhein/ Christiane Walter mit 1:6 und 6:7 verloren, machten Ziegler/Wolf mit 7:5, 6:4 den Gesamtsieg klar. Am kommenden Samstag (13 Uhr) kommt der TVA Aschaffenburg zum Saisonfinale an die Flutbrücke.
Die Herren 50 (Bezirksklasse 1) des FCH unterlagen dem Aufstiegsfavoriten SB Versbach mit 3:18. Es gewann nur das Doppel Dietlein/Ehrhardt durch Aufgabe des Gegners. Im Einzel verloren Lothar Dietlein (3:6, 0:6), Erich Ehrhardt (3:6, 6:1, 8:10), Winfried Klauer (2:6, 3:6), Ralf Jehnes (4:6, 2:6), Wolfgang Hömer (1:6, 0:6) und Wolfgang Schütz (5:7, 4:6).
Auch die Herren 60 (Bezirksklasse 2) gewannen beim Spitzenreiter TSC Heuchelhof nur ein Doppel durch Heller/Pieroth glatt mit 6:2 und 6:4. Gerd Heller (3:6, 2:6), Michael Moser (1:6, 4:6) und Peter Pieroth (2:6, 2:6) gaben ihre Matches deutlich ab. Günter Schauer verlor mit 0:6, 6:3 und 3:10. Obwohl kein Tagessieg mehr drin war, kämpften die Haßbergler im Doppel um jeden Punkt. Moser/Schauer verloren knapp mit 3:6 und 4:6. rr