Ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kissingen fuhr am Freitag gegen 21 Uhr mit seinem Auto von Neuwirtshaus in Richtung Untergeiersnest (St 2790). Im Neuwirtshauser Forst überquerte ein Reh die Fahrbahn, das der Autofahrer erfasste. Durch den Zusammenstoß entstand laut Polizeibericht an der Fahrzeugfront ein Schaden von etwa 3000 Euro. Das Reh flüchtete. Zu zwei weiteren Wildunfällen kam es am Samstag. Am Nachmittag fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Auto von Detter in Richtung Weißenbach, als ihm ein Reh vor das Auto sprang. Das Reh überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Ein weiterer Wildunfall mit einem Hasen ereignete sich am Samstagabend, als ein 20-Jähriger von Oberbach nach Gefäll fuhr. Der Hase wurde dabei getötet. Am Auto entstand ein Schaden von 1000 Euro. pol