Bei vier Wildunfällen starben zwei Rehe und ein Biber. An den Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Am Mittwochmorgen kreuzte zwischen Königsberg und Oberhohenried ein Reh die Fahrbahn. Es wurde dabei von einem in Richtung Oberhohenried fahrenden Peugeot erfasst und getötet. Am Fahrzeug gab es einen Schaden von etwa 3500 Euro. Etwa 1500 Euro beträgt der Schaden an einem Mercedes, der am Mittwochmorgen zwischen Wonfurt und Haßfurt ein Reh anfuhr. Das Reh wurde getötet. Zwischen Fatschenbrunn und Dankenfeld erfasste am Mittwochabend ein VW Touran ein Reh. Das Tier rannte nach dem Zusammenstoß weiter. Am VW gab es einen Schaden von circa 800 Euro. Ein Biber wurde getötet, als er am Donnerstag, kurz nach 2 Uhr, zwischen Ober- und Untertheres von einem Audi erfasst wurde. An dem Auto entstand ein Schaden von circa 1200 Euro.