Beim Franken-Dance-Festival in Roth haben die Tanzpaare des TTC Erlangen abgeräumt. Nach nur sechs gemeinsamen Trainingsmonaten haben Philipp Surm und Diana Feist in der Hauptgruppe A-Standard gewonnen. Ebenfalls Platz 1 sicherten sich Johannes Fuchs und Katja Keienburg in der "Hauptgruppe II A-Latein" sowie Marcel Hammrich und Anastasia Aronova bei der "Jugend A Latein". Auch die anderen fünf TTC-Paare erreichten an beiden Tagen das Finale.


Piontek/Schäfer auf Platz 4

In einer der größten Klassen, der Hauptgruppe C-Latein, gingen Jan-Erik Piontek und Mirjam Schäfer an den Start: Sie ließen zwölf Paare hinter sich und verpassten als Vierte nur knapp das Treppchen. Dieses Schicksal teilten sie mit Martin Wiegel und Cornelia Beer-Demisch, die in der "Hauptgruppe II C" sowie bei den "Senioren I C Standard" Rang 4 erreichen. Einen Tag später wurden die beiden Fünfter. Über je einen sechsten und einen dritten Platz beim größten Tanzturnier Frankens freuten sich Manfred und Helene Zeck, die in der Klasse "Senioren I C Latein" starteten, sowie Sven Tutsch und Miriam Seidel in der "Hauptgruppe II B Latein".
Ihre Vereinskollegen Kai Arnold und Anna-Maria Thiel tanzten ebenfalls an beiden Tagen ins Finale: Sie belegen in der "Hauptgruppe II A Latein" zunächst Platz 7 und gewannen schließlich Bronze. Unterstützt von TTC-Trainer Markus Heffner verbesserten sich in dieser Klasse auch Johannes Fuchs und Katja Keienburg von Rang 5 auf Position 1. "Vier Endrunden fast ohne Pause kosten viel Kraft. Doch angefeuert von Familie und Freunden haben wir gut durchgehalten und die Wertungsrichter überzeugt", sagte Keienburg.
Das erstmals beim Franken-Dance-Festival gemeinsam angetretene Duo Sturm/Feist wurde am ersten Tag Zweiter von neun Paaren, 24 Stunden später folgte in der kombinierten "Hauptgruppe B/A Standard" mit sechs Paaren der Sieg. "Ich hatte diese Ergebnisse bei den ersten Turnieren nie erwartet", sagte Feist und Sturm fügte hinzu: "Besonders nach meinen vier Jahren Turnierpause und einem geprellten Knie waren die Erwartungen nicht hoch."
Zuvor hatte ein weiteres Lateinpaar des TTC in Leonberg-Gebersheim überzeugt. Dort fand das letzte Turnier der TBW-Trophy statt, bei dem Michael Piontek und Stephanie Piontek-Schleising bei den "Senioren II A Latein" unter acht Teilnehmern Zweiter wurden. Mit dieser Platzierung sicherten sich die beiden auch die Silbermedaille der Trophy. red