Gleich drei Personen sind in einem Gottesdienst offiziell in ihre Ämter eingeführt worden: Sylvia Düreth als neue Leiterin der Kindertagesstätte "Abenteuerland", Samantha Lehmann als Jugendpraktikantin und Martina Zahl für die Asyl- und Migrationsarbeit.
Für die evangelische Kirchengemeinde stellte Kirchenvorsteher Gernot Kintzel fest, dass gerade die Kinder- und Jugendarbeit ganz wichtig sei. Er verwies darauf, dass Sylvia Düreth aus einer Einrichtung ähnlicher Größe komme. Kintzel dankte der Vorgängerin in der Kita-Leitung, Stefanie Will, die ihre Nachfolgerin unterstützen wolle und weiter als Gruppenleiterin und Erzieherin tätig sein werde.
Samantha Lehmann übernimmt die Stelle als Jugendpraktikantin. Gernot Kintzel: "Sie wird sich vielfältig engagieren und wir werden sie auch im Kindergarten, im Kindergottesdienst und in der Jungschar sehen." Die Stelle der Jugendpraktikantin finanziere sich nicht von selbst, sondern durch Spenden.
Eigens vom Mutterhaus Hensoltshöhe aus Gunzenhausen waren Schwester Monika und Timotheus Hübner gekommen, um Martina Zahl in ihre Asyl- und Migrationsarbeit einzuführen. "Wir alle wünschen Ihnen viel Kraft und Ausdauer für die nicht leichte Aufgabe, dabei immer wieder auch Menschen, die Ihnen helfen. Das ganze Mutterhaus steht hinter Ihrer Arbeit", so Schwester Monika. Die vor drei Jahren durch Ehrenamtliche initiierte Asyl- und Migrationsarbeit sei für das Mutterhaus von ganz großer Bedeutung. "Das möchten wir mit Ihnen gerne weiterführen." Rei.