Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schammelsdorf wurde ein großer Teil der aktiven Mannschaft für ihren Einsatz im vergangenen Sommer ausgezeichnet und bekam das Abzeichen als Fluthelfer 2016 vom Freistaat Bayern überreicht.
Da dem Feuerwehrverein seit Dezember ein Erster Vorsitzender fehlte, musste dieser Posten neu besetzt werden. Maximilian Schmidt wurde als einziger vorgeschlagener Kandidat einstimmig gewählt. Nun kann der neue Festausschuss die Planung der Feierlichkeiten zum 140-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Schammelsdorf im Jahr 2018 unter vollständiger Führung in Angriff nehmen.
Zu guter Letzt wurden Christine Baumgärtner, Jutta Dettelbacher und Sofia Gruber für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Schammelsdorf geehrt. Die Urkunden und die Ehrenkreuze in Silber wurden von KBR Bernhard Ziegmann, KBI Harald Götz, KBM Willi Eberlein und Bürgermeister Wolfgang Möhrlein überreicht. Die drei Frauen begannen ihren Dienst als Gründungsmitglieder der Damengruppe im Dezember 1991.
In regelmäßig abgelegten Leistungsprüfungen haben alle drei die Höchststufe Gold-Rot erreicht. Zudem waren und sind sie tragende Säulen des Vereins, wofür sie als äußeres Zeichen des Dankes und der Anerkennung von den Vorsitzenden Blumensträuße überreicht bekamen.
Janina Hergenröder