Gleich drei Unfallfluchten beschäftigten die Coburger Polizei am Dienstag.
Zunächst wurde gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Callenberger Straße ein silberner Mercedes beschädigt. Dieser wurde offensichtlich von einem anderen Pkw am Heck gestreift, so dass ein Sachschaden von circa 1000 Euro entstand.
Ein schwarzer Audi wurde gegen 12 Uhr am Vorderen Floßanger kurzzeitig geparkt. Als die Fahrerin zu ihrem Auto zurückkam, musste sie feststellen, dass beide Türen auf der Beifahrerseite durch ein fremdes Fahrzeug beschädigt worden waren. Hier entstand ein Schaden von circa 3500 Euro. Wie im ersten Fall meldete sich der Unfallverursacher nicht.
Um 13.20 Uhr kam es dann auf der Verbindungsstraße zwischen der Lauterer Höhe und Lautertal im Begegnungsverkehr zu einem Verkehrsunfall. Obwohl sich die Fahrzeuge streiften, hielt einer der Unfallbeteiligten nicht an, sondern fuhr einfach weiter. Durch die Berührung entstand an dem einem Fahrzeug ein Schaden von circa 300 Euro.
Es wurden jeweils Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei in Coburg entgegen. pol