Es wäre schön, wenn wir an diese Zeiten wieder anknüpfen könnten", fasste Sabine Loredo Silva zusammen.
"Es ist erstaunlich, wie lebendig die jahrhundertealte Musik der Kulturen klingt. Reichhaltig und doch differenziert", betonte Inge Goebel, die sich namens der Interessengemeinschaft Synagoge und der Zuhörer bei den Künstlern bedankte.
Das Publikum klatschte lange Beifall.