Die arabische Oud (deutsch Holz) gelte als Vorläufer der europäischen Laute und werde im Vorderen Orient noch immer gerne gespielt. "Die Christen lehnten die Oud ab, da sie mit der Vihuela ihr eigenes Instrument hatten", erklärte der Künstler. Sie zähle zu den Stamminstrumenten, aus denen die europäischen Streichinstrumente entwickelt wurden. Die Klangschönheit der Vihuela offenbarte Dressler dem Publikum an den Solobeiträgen "Mille Regretz" aus dem Werk "Canción del Emperador" und "Fantasia XIII", beide von Luys de Narváez, sowie mit der "Fantasia X" von Luys Milán. Das Gedicht "Orientalisch" von José Zorilla und das Lied "Paseábase el Rey Moro" rundeten das Programm ab.
"Wir haben Ihnen mit unserer Musik von drei Kulturen erzählt, die miteinander lebten, arbeiteten und sich gegenseitig befruchteten.