In der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) Erlau blickte Erster Vorsitzender Christian Eckert auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Die Dorfgemeinschaft Erlau wurde 2014 gegründet, um die Zusammenarbeit der Erlauer Vereine und das Kirchweihbrauchtum in Erlau zu fördern. Die Mitgliederanzahl ist in den letzten Jahren von 34 auf 54 gewachsen und die Aktivitäten der Dorfgemeinschaft Erlau sind vielfältiger geworden. Seit Jahren nimmt die DG Erlau mit einem Mottowagen am Faschingsumzug in Stegaurach teil, bei dem man in diesem Jahr den zweiten Platz bei der Prämierung der Mottowagen belegte. Erstmalig wurde 2017 ein Vereinsausflug zum Baumwipfelpfad nach Ebrach veranstaltet. Ein fester Bestandteil im Jahresprogramm der DG Erlau ist die "Eller Kerwa".
Seit drei Jahren findet jeweils im November an einem Sonntagnachmittag "Erlau anno dazu mal" im DGH Erlau statt. Richard Reiser zeigt an diesem Nachmittag alte Bilder und Filme aus Erlau und stellt den Erlauer Wandkalender mit alten Berichten und Bildern vor. Im Dezember wird am DGH ein Christbaum aufgestellt und bei Glühwein und Zwiebelkuchen die Adventszeit eingeläutet. In diesem Jahr wurde erstmals ein kleiner Weihnachtsbasar angeboten, welcher sehr gut besucht war. Der Reingewinn aus dieser Veranstaltung in Höhe von 360 Euro wurde an die Burgebracher Tafel gespendet.
Kassiererin Heidi Bauer berichtete von einer erfolgreichen Jahresbilanz. Richard Reiser wurde zum Schriftführer, Manuela Weise und Bernd Dittrich wurden zu Beisitzern der DG Erlau gewählt.
2018 findet die Landtagswahl zeitgleich mit der Erlauer Kirchweih am 14. Oktober statt und es wird eng im DGH in Erlau. Nachdem das Wahllokal im DGH nicht verlegt werden kann, muss die Kerwa an einem anderen Ort ausweichen. Faatz und Eckert sind zuversichtlich, dass ein neuer Platz in der Nähe des Erlauer Fußballplatzes gefunden wird. rr