Merkendorf/Ludwigsstadt — Im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga konnte der TSV Ludwigsstadt abermals keinen Boden gut machen und musste sich recht klar geschlagen geben.

SV Merkendorf -
TSV Ludwigsstadt 5:1 (3:0)
Die Merkendorfer übernahmen gegen die abstiegsgefährdeten Gäste sofort das Kommando und hatten bereits in der 3. Minute die erste gute Möglichkeit. Doch der Schuss von Tobias Weber verfehlte knapp das Ziel. Danach plätscherte die Begegnung vor sich hin. Nach 25 Minuten machten die "Schwarz-Gelben" mehr Druck und entwickelten Torgefahr. In der 35 Minute gelang Daniel Keiling das 1:0. Nur zwei Minuten später gab es den nächsten Treffer zu bejubeln. Frank Schneider verwandelte einen Foulelfmeter gewohnt sicher zum 2:0. In der 42. Minute gelang Joe Lorber sogar noch der 3:0-Pausenstand.
Die zweite Hälfte begann spektakulär.