Die zweite Badminton-Mannschaft der SpVgg Jahn Forchheim trat in Rödental mit dem Luxus von fünf Herren an und holte in der Bezirksliga ein Remis sowie einen Sieg. Die Dritte schaffte wieder keine Auswärtspunkte und bleibt Liga-Schlusslicht.

TSV Kirchenlaibach-Sp. -
SpVgg Jahn Forchheim II 4:4
Gegen den Tabellennachbarn bekamen Florian Lindner, Gert Pfeufer, Holger Wend und Johannes Ullmann Unterstützung von Stephan Böhm. Zudem feierte Annett Kurek neben Isabel Häfner ihr Debüt in der Zweiten. Pfeufer/Ullmann hatten in ihrem Doppel keine Probleme, Lindner/Wend verloren nach gutem Start den Faden und mussten ebenso wie Häfner/Kurek die Punkte abgeben.
Im Einzel agierte Lindner auf Augenhöhe, musste sich dem starken Speichersdorfer aber knapp geschlagen geben. Böhm trumpfte auf und sicherte den Punkt zum 2:3. Nachdem Häfner trotz starken Spiels unterlegen und Wend siegreich war, musste das Mixed über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Hier sicherten Kurek/Böhm mit fulminanter Leistung das Remis.

SG Rödental -
SpVgg Jahn Forchheim II 2:6
Bis auf das dritte Männereinzel ging der Jahn unverändert in die Partie. Nach anfänglichem Sand im Getriebe punkteten beide Herrendoppel. Für die Damen reichte es nicht ganz. Im Einzel zeigten Lindner und Böhm ähnlich gute Leistungen wie gegen den TSV und gewannen deutlich. Pfeufer schloss sich dem Trend an und sorgte mit dem fünften Punkt bereits für die Entscheidung. Zwar konnte Häfner gegen eine starke Gastgeberin nichts ausrichten, dafür punktete aber das Mixed zum abschließenden 6:2. HW

EC Bayreuth IV -
SpVgg Jahn Forchheim III 6:2
Da sich ein Bayreuther kurzfristig verletzte, hatten Sara Spick, Anna Krumm, Alexander Gewald, Kilian Hanel, Sebastian Drummer und Michael Schimmel zwei Zähler bereits sicher und fassten zumindest ein Unentschieden ins Auge. Das neu formierte Doppel Gewald/ Schimmel ging leer aus. Hanel, Drummer und Spick hielten zwar mit ihren Gegnern mit, mussten sich aber mit 0:2 geschlagen geben. Auch Spick/ Krumm schafften es nicht in den dritten Satz, so dass die Pleite für den Jahn schon vor dem Mixed von Krumm/Gewald (0:2) besiegelt war.

BC Bayreuth II -
SpVgg Jahn Forchheim III 7:1
Mit Kampfeswille errang Spick im Dameneinzel den einzigen Punkt für Forchheimer. Sie gewann sogar in zwei Durchgängen. Beim abschließenden Heimspieltag gegen Rödental und Rehau am 2. April hofft die SpVgg in kompletter Besetzung auf einen Zähler. sd