Erstaunliche Unterschiede zwischen Deutschland und den USA hatte ich vor meinem Amerika-Besuch nicht ausgeschlossen. Fast auf den Hintern gesetzt hätte es mich allerdings, als mein alter Schulfreund, der seit 27 Jahren in den Staaten lebt, mir von der Grundsteuer erzählte, die er in der Gemeinde Montville in New Jersey einkommensabhängig zahlt: 17 000 Dollar jährlich (wie viel verdient der Kerl eigentlich?). Zum Vergleich: In Coburg zahlt man für ein Einfamilienhaus mit einem Einheitswert von 50 000 Euro ungefähr 420 Euro. Dafür, dass mein Schulfreund so viel berappen muss, wird er von seiner Gemeinde richtig verwöhnt: Die schickt jeden Donnerstag eine Firma, die ihm den Rasen mäht sowie Sträucher und Bäume schneidet, im Winter Schnee schippt und bei Bedarf sogar Reparaturen an der Hausfassade vornimmt.