Neunkirchen am Brand — Marijana Dollack (FWG) wurde einstimmig zur Asylbeauftragten des Marktes ernannt. Sie ist damit Kontaktperson zwischen dem Gremium, der Helfergruppe, dem runden Tisch und den Asylbewerbern. Dollack hat sich von Anfang an um die Asylbewerber in der Marktgemeinde gekümmert. In einem Konzept hatte die Gemeinde die Struktur der Asylarbeit festgelegt und sich im Gremium darauf geeinigt, dass ein Gemeinderat als Kontaktperson dieses ehrenamtliche Amt begleiten soll. Karl Germeroth hatte seine Parteikollegin Dollack für dieses Amt vorgeschlagen.
50 Euro Aufwandsentschädigung pro Monat erhält Marijana Dollack für dieses Ehrenamt. Da man auch aus den Bürgerreihen oft Sätze höre wie "man bekäme schließlich Geld dafür", betonte Martin Walz, dass dies kein Geld für eine Leistung sei, sondern nur für den zusätzlichen Aufwand. map