Sein letztes Vorbereitungsspiel verlor der Fußball-Bayernligist DJK Don Bosco Bamberg gegen den Ligarivalen SC Eltersdorf mit 1:3. Beide Mannschaften gingen auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage in Wildensorg engagiert zu Werke. Eine Schlüsselszene war die Gelb-Rote Karte für den DJKler Christopher Kettler in der 44. Min. nach wiederholtem Foulspiel. Die Eltersdorfer nutzten die Unterzahl des Gegners sofort aus mit dem Führungstreffer. Nach einer Ecke stieg Sebastian Lindner am höchsten, und sein Kopfballtreffer schlug zum 0:1 im DJK-Tor ein. Nach vielen Wechseln zur Pause bei der DJK kam im in der Offensive weiterhin keine Torchance zustande. Nach einer scheinbar geklärten Abwehraktion der DJK kam der Ball zu Azizou Zoumbare, der per Flachschuss zum 2:0 für Eltersdorf traf (60. Min.).


Freistoßtrick gelingt

Die Eigner-Schützlinge erhöhten mit einem Schuss aus spitzem Winkel per Innenpfosten durch Oliver Janz auf 3:0 in der 64. Min. In der 70. Min. hatte der DJKler Felix Strobler kein Glück, denn seinen Lupfer konnte Torwart Rainer Hausner gerade noch über das Tor lenken. Don Bosco verkürzte in der 76. Min. mit einem Freistoßtrick, der von Henrik Schwinn und Marco Schmitt schnell ausgeführt wurde, durch Felix Strobler auf 1:3. Somit verlor die DJK Don Bosco ihr letztes Testspiel. Am Samstag geht es in Amberg wieder um Punkte. mk