Bamberg — Am heutigen Samstag um 16 Uhr tritt der Tabellenführer der Fußball-Landesliga Nordwest, die DJK Don Bosco Bamberg, beim Aufsteiger Baiersdorfer SV an. Mittelfranken gegen Oberfranken: Diese Duelle gibt es ständig in der Landesliga, allerdings in der Nordost-Gruppe. Somit ist der BSV als einziger mittelfränkischer Klub so etwas wie der Exot im Nordwesten.
Das erste Spiel des Aufsteigers fiel wegen starker Regenfälle in Kitzingen aus, danach folgte eine unglückliche 0:2-Heimniederlage gegen den SV Pettstadt und ein beachtliches 2:2 beim selbst ernannten Titelfavoriten in Abtswind. Zwar vergaben die Baiersdorfer eine 2:0-Führung, dennoch waren sie mit dem ersten Landesliga-Punkt halbwegs zufrieden.

Stefan Reck fehlt

Zuletzt musste der BSV auf seine erfahrene Innenverteidigung und auf Spielmacher Seubert verzichten, ob sie am Samstag mit von der Partie sind, ist offen. Auf Seiten der Bamberger fehlt der zweifache Doppel-Torschütze Stefan Reck wegen der Hochzeit eines Freundes. "Das ist natürlich eine Schwächung, aber das war der kurzfristige Ausfall von Christoph Kaiser vor dem Spiel gegen Stegaurach auch, und dennoch haben wir gewonnen", blickt DJK-Trainer Gerd Schimmer optimistisch nach vorne.
Im Derby sah er seine Gelb-Grünen zwar mit "zahlreichen kleinen Fehlern, an denen wir in dieser Woche gearbeitet haben", aber untern Strich dennoch als "absolut verdienten Sieger". In der Tat legte die DJK mit Spielern wie Simon Schmoll, Torschütze Markus Schnitzer oder Ulf Hoffmann ein gehöriges Tempo für diese Temperaturen an den Tag und schnürte die Auracher in der zweiten Hälfte komplett ein.
Nun gilt es also in Baiersdorf nachzulegen und Platz 1 zu verteidigen. "Favoriten sind andere in der Liga, aber natürlich spielen wir auf Sieg, um erst einmal oben zu bleiben", so Schimmer. Christoph Kaiser und Matthias Hoff sind wieder im Kader, während neben Stefan Reck noch Urlauber Felix Strobler fehlt. red
DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn, Kraus - G. Jessen, J. Jessen, Schmoll, Schütz, Krause, Kaiser, Griebel, Schnitzer, Hoffmann, Fischer, Reck, Ogunjimi, Fleischmann, Kropf