Am 15. Spieltag der Regionalliga Südost kassierten die Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach eine deutliche Niederlage. Sie verloren mit 79:98 in Vilsbiburg.
Erneut konnten die TSVler nicht in Bestbesetzung antreten. Neben dem Langzeitverletzten Michi Lachmann mussten die Trainer Fuchs und Laub auch auf Routinier Djerman und Heberlein verzichten. Die Breitengüßbacher starteten mit Gligorovic, Jörg, Dirk und Christoph Dippold sowie mit Wagner. Der Start der Partie gehörte den Oberfranken. Sie führten nach vier Minuten durch Wagner und Christoph Dippold mit 6:2. Erst dann kamen auch die Gastgeber in der Begegnung an. Parker und Erceg glichen das Spiel drei Minuten vor Ende des Viertels aus und sorgten anschließend für die erste Führung der Baskets (11:10). Die Offensive der Hausherren kam ins Rollen, denn Leierseder, Erceg und zwei Mal Mayr trafen von jenseits der 6,75-m-Linie.