Zugestimmt hat der Gemeinderat am Dienstagabend Mehrkosten, die bei bereits beschlossenen Projekten entstanden sind. So kosten die Büromöbel in der Kita in Lanzendorf 300 Euro mehr, weil man nun gelbe statt graue Exemplare anschaffen möchte. An der Instandsetzung der Waldwege in Richtung Marktschorgast, die bei Holzfällerarbeiten in Mitleidenschaft gezogen worden sind, beteiligt sich die Gemeinde Himmelkron mit 5000 Euro. Im Zuge der Arbeiten soll auch der Waldweg von Gössenreuth nach Köslar hergerichtet werden. Hier muss mit Kosten von 1500 Euro gerechnet werden.
Abgelehnt wurde dagegen die Übernahme von Mehrkosten für einen Oberflurhydranten im Sanierungsgebiet "Bauhof" unmittelbar am Marienheim. Um den Hydranten 20 Zentimeter höher zu setzen, müssten 500 Euro aufgebracht werden. Die Mehrheit war nicht bereit, dies zu übernehmen. Da half auch der der Appell von CSU-Gemeinderat und Wehrmann Raimund Oetter ("Wie schaut denn das aus, die lachen uns ja aus!") nichts. Alfons Lauterbach (FW) sprach von einem Planungsfehler, für den die Gemeinde nicht verantwortlich sei. Rei.