Für einigen Wirbel hat bei der jüngsten Stadtratssitzung die Niederschrift über die Sitzung vom 21. März gesorgt. Forum aktiv, Freie Wähler, SPD und Leo Pfennig (fraktionslos) hatten einen Antrag auf mehrere Änderungen des Protokolls gestellt. Dabei ging es unter anderem darum, dass Klaus Schebler (Neue Wege) und Georg Heymann (CSU) als Antragsteller im Protokoll genannt wurden, dieser Hinweis fehle aber bei allen Anträgen von Forum aktiv, Freie Wähler, SPD und Leo Pfennig. Dieter Petsch (Forum aktiv) bat eine Änderung im Protokoll bezüglich der Anschaffung eines Feuerwehrgerätehauses vorzunehmen. Die Opposition werde immer so dargestellt, als seien sie gegen die Feuerwehr. Dabei hatten sie auf eine schnelle Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für die Münnerstädter Wehr gedrängt.


Diskussion beendet

Bürgermeister Helmut Blank (CSU) bezeichnete die Anträge als "verwaltungsrechtlicher Wahnsinn". 135 Seiten Papier umfasse die Sitzungsvorlage deswegen. "Wir streiten uns heute um eine Sache, die des Streitens nicht wert ist", schimpfte er. Nach rund 35 Minuten stellte Georg Heymann den Antrag auf Ende der Diskussion. Rosina Eckert (Forum aktiv) kam aber noch zu Wort, weil sie sich zuvor gemeldet hatte. Alle Punkte des Antrags wurden schließlich mit neun zu elf Stimmen abgelehnt.


Haushalt noch nicht genehmigt

Im späteren Verlauf der Sitzung stellte sich heraus, dass der bei besagter Stadtratssitzung im März beschlossene Haushalt noch nicht dem Landratsamt Bad Kissingen zur Genehmigung vorgelegt wurde, weil das Protokoll zu diesen Sitzung bis dato noch nicht genehmigt war. Das ist nun geschehen.