Mistelfeld — Ihr 12. Weihnachtskonzert in Folge veranstaltet das Jugendblasorchester Mistelfeld am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 17 Uhr in der St.-Andreas-Kirche. Mit einem kurzweiligen Programm wollen die Nachwuchsmusiker für Abwechslung und viel Schwung an den Feiertagen sorgen.
Seit Wochen wird in der alten Schule in Mistelfeld geprobt, um sich auf das bevorstehende Weihnachtskonzert vorzubereiten. Die rund 25 Kinder und Jugendlichen wollen wieder ein hörenswertes Programm präsentieren. Und dafür hat Ausbildungsleiter und Jugenddirigent Karlheinz Kerner mit konzertanten Kompositionen, modernen Arrangements, Schlagern und weihnachtlichen Weisen bestens gesorgt.
Mit "Cantique de Noel" oder "Second Waltz" werden Stücke aus dem konzertanten Bereich zu Gehör gebracht. Aber auch die beiden Welt-Hits "One Moment in Time" und "We are the World" wurden mit viel Liebe zum Detail einstudiert. Erstmals werden Madeleine Kerner und Natascha Mahr mehrere Titel gesanglich umrahmen: Sie werden mit "Ich war noch niemals in New York" von Udo Jürgens oder dem Titelsong aus dem Märchenfilm "Drei Nüsse für Aschenbrödel" ihr musikalisches Talent zeigen.
Natürlich dürfen moderne Christmas-Hits und Weihnachtslieder zum Mitsingen nicht fehlen. "Es wird ein abwechslungsreiches und von mit viel Emotionen geprägtes Konzert werden!", verspricht Karlheinz Kerner. Für die richtige Stimmung im Gotteshaus wird auch wieder Günter Reitwießner mit einer aufwendigen Lichtshow sorgen. Mit farbenfrohen, zu den einzelnen Titeln passenden Bilderserien wird Martin Dirauf auf der Großleinwand auch optische Akzente zaubern.


Für eine gute Sache

Natürlich ist es schon Tradition, dass die Musikerinnen und Musiker "Helfen macht Spaß" unterstützen. Im letzten Jahr konnten beim Weihnachtskonzert 450 Euro an Till Mayer und seine Spendenaktion übergeben werden. Deshalb hofft man in diesem Jahr erneut auf eine großzügige Unterstützung der Konzertbesucher. Der Gesang- und Musikverein Mistelfeld freut sich deshalb auf ein hörenswertes Konzert und viele Gäste. "Die Musiker sind mit Begeisterung bei den Vorbereitungen dabei, wissen sie doch, dass es um eine gute Sache geht", fasst Dirigent Karl-Heinz Kerner das Engagement der Jugendlichen zusammen.
Neben Mistelfelder Bürgern finden immer mehr auswärtige Musikliebhaber den Weg nach Mistelfeld. "Solange die Zuhörer das Konzert annehmen, werden wir dieses auch veranstalten", resümiert Dirigent Karl-Heinz Kerner.
Nach dem Konzert gibt es auf dem mit Feuerkörben hell erleuchteten Kirchplatz Bratwürste und Bier sowie Glühwein und Plätzchen. Beginn ist am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 17 Uhr. Einlass ins Gotteshaus ist um 16 Uhr. Der Eintritt zum Konzert ist frei.