Die Stadt Münnerstadt hat die Einbruchsicherheit am ehemaligen BBZ erhöht. Dort waren zweimal Diebe eingestiegen.

Beim ersten Einbruch hatten die Diebe Computer und Zubehör der Montessori-Schule Rhön-Saale mitgehen lassen sowie einige Sachen beschädigt, sagt Bürgermeister Michael Kastl. Ein Fenster stand am nächsten Tag offen.

Beim zweiten Einbruch in den letzten Ferien hatten es die Diebe wieder auf Computer abgesehen und ließen auch einen geringen Geldbetrag mitgehen, so der Bürgermeister. Und erneut gab es Sachbeschädigungen. "Wir haben jetzt die Einbruchsicherheit erhöht", betont er. Dabei werde die Stadt auch von der Polizei unterstützt. Auch die Nachbarn passen gut auf, wie sich gezeigt hat.

Weil er in der ersten Schulwoche am späten Abend Taschenlampenlicht im alten BBZ gesehen hat, informierte ein Anwohner die Polizei. "Die kam mit einem großen Aufgebot", sagt Michael Kastl. Allerdings waren es in diesem Fall keine Einbrecher, sondern Elektriker, die Überstunden machten, damit die Montessori-Schule vernünftig arbeiten kann. Dafür mussten sie den Strom abstellen und sich vorübergehend mit Taschenlampen behelfen.

"Wir hoffen, dass die Täter noch ermittelt werden, die gewisse Spuren hinterlassen haben", so der Bürgermeister. Er ist zuversichtlich, dass den Einbrechern Einhalt geboten werden kann.