Beim Erkennen einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen packte einen 28-jährigen Kraftfahrer wohl das schlechte Gewissen und er ließ sofort seine Beute fallen. Während der Kontrolle eines Sattelzugs auf der Rastanlage Steigerwald-Süd an der A 3 in Fahrtrichtung Regensburg bemerkten die Beamten gegen 16.30 Uhr den auf dem Rastanlagengelände herumlaufenden Mann. Als dieser die Polizisten sah, warf er sofort vier Sonnenbrillen hinter sich auf den Boden. Bei der anschließenden Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei den Brillen um Diebesgut handelt. Nach Rücksprache mit der Verkäuferin der Raststätte konnten die Brillen im Gesamtwert von rund 80 Euro dem Verkaufsbestand zugeordnet und der 28-jährige Lkw-Fahrer überführt werden. Nach anfänglichem Leugnen räumte er den Ladendiebstahl schließlich auch ein. pol