Erneut laden die "Musikfreunde" zu einer Schubertiade in das Haus Contakt ein, für Samstag, 22. April, um 16 Uhr. Sie knüpfen damit an den Erfolg der ersten Schubertiade im Juni 2016 an gleicher Stelle an.
Im Mittelpunkt des musikalischen Geschehens stehen Werke von Franz Schubert, ergänzt durch das Streichquartett D-Dur KV 575 von Wolfgang Amadeus Mozart. Damit schließen die Musikfreunde auch ihren Zyklus "Mozart plus ..." ab, in dessen Rahmen alle zehn Quartette des Komponisten erklingen sollten.
Nach dem Vorbild der Entstehungszeit dieser Musik laufen die Konzerte anders ab, als man es von den Gepflogenheiten des 20./21. Jahrhunderts her gewöhnt ist: Nicht ein einziges Instrumentalensemble gestaltet die Veranstaltung, sondern ein Pool von Musikern wechselt sich in variablen Besetzungen bei der Wiedergabe verschiedener Musikgattungen ab. So erklingen auch Werke für Klavier solo: zwei Impromptus und zwei Klavierstücke aus D 946, gespielt von Antonio Grimaldi, dem derzeitigen Artist in Residence der "Musikfreunde".
Für das Kernstück des Schubertschen Schaffens, das Kunstlied, konnte die Sängerin Julia Da Rio vom Landestheater gewonnen werden. Die Auswahl berücksichtigt Lieder, die der junge Schubert nach der Lektüre eines Goethe-Gedichtbandes in den Jahren 1814 bis 1817 schuf.
Das Konzert gipfelt in einer größeren Besetzung - dem Oktett für fünf Streicher und drei Bläser, dargeboten von Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters des Landestheaters Coburg: den Geigerinnen Megumi Ikeda und Julia Leder, Zhuo Lu, Viola, dem 1. Kapellmeister Alexander Merzyn, Violoncello, Christian Ernst, Kontrabass, Philipp Grzondziel, Klarinette, Thomas Acker, Fagott, und als Gast aus Stuttgart Jens Hildebrandt, Horn.
Während zweier Pausen soll auch das leibliche Wohl der Zuhörer nicht zu kurz kommen.
Der Eintritt kostet 20 Euro, für Mitglieder 15 Euro, für Schüler und Studenten ist er frei. Mitglieder der "Musikfreunde", die gleichzeitig Abonnenten der Sinfoniekonzerte sind, haben beim Vorzeigen ihrer Mitgliedskarte und ihres LTC-Sinfoniekonzert-Abos freien Eintritt. ct