Unter dem Motto "Unsere Welt ist bunt und rund" stand eine Projektwoche der Schule Marktleugast. In verschiedenen Workshops malten, sangen, spielten und naschten sich die Grundschüler die Welt rund.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentierten sie auf dem Schulfest: australisches Dotpainting auf Steinen, ägyptische Hieroglyphen und Pop-Art aus Amerika.

Kunst war das Schwerpunktthema der ersten Klasse. Mit musikalischen Begrüßungsformeln und einem Tanz aus Neuseeland wartete die zweite Klasse auf. Die dritte Klasse erforschte verschiedene Spiele und stellte erfreut fest, dass "Katz und Maus", "Kästchenhüpfen" oder "Ochs vom Berg" auch in anderen Ländern unter anderen Namen in ähnlicher Form gespielt werden.

Dass Schokolade nicht auf lila Bäumen wächst, dessen war sich die Klasse vier bewusst. Wie viele Schritte jedoch tatsächlich von der Blüte zur fertigen Tafel nötig sind, verblüffte die Schüler dann doch. Einen Wermutstropfen bei diesem süßen Thema stellte die Kinderarbeit dar. Zum Glück fand die Klasse die Lösung: Fair-Trade-Produkte kaufen. Mit Hilfe der neuen IPads erstellten die Kinder Erklärvideos zum Thema.

Einen großen Beitrag am Schulfest leistete die ukrainische Willkommensgruppe: Faina begrüßte die Gäste eingangs bravourös am Klavier und zeigte ihre Künste im klassischen Ballett-Tanz, Nastia führte einen wilden Rap vor, ehe die Jugendlichen mit viel Herzblut ihr Land vorstellten. Gemeinsam mit den Klassen 5 und 6 tanzten sie danach einen ukrainischen Tanz auf der Bühne.

Im Anschluss an die Vorführungen war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Der Elternbeirat, der auch den oberen Pausenhof mit Bierbänken ausgestattet hatte, wartete mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen auf, die Schüler hatten Pizza-Brötchen gebacken, und die Kinder aus der Ukraine überraschten mit einem typischen Salat samt Brotaufstrich und einem Quiz aus ihrem Heimatland.

Eine Tombola mit tollen Preisen sowie Spielstationen für die Kinder im unteren Pausenhof, betreut von Handballverein und Feuerwehr, rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

Ein besonderes Highlight hatten die Klassen 5 und 6 zu bieten: Ihr Thema der Projektwoche war der Wald, ohne den ein Leben auf der Erde nicht möglich wäre. In einem leerstehenden Klassenraum richteten die Kinder ein Waldzimmer ein. Ausgestopfte Tiere, Pilzmodelle, Rindenarten und sogar eine Kino-Ecke fanden darin Platz. Waldvorhänge und eine Vogelstimmen-CD sorgten zudem für das perfekte Ambiente. red