Wer hat nicht schon einmal blaugemacht oder die Sau rausgelassen? Und am nächsten Tag lieber einen Zahn zugelegt, damit ihm die Felle nicht davonschwimmen? Hilfreich war dabei bestimmt der rote Faden, mit dem man alles im Griff behält! Redewendungen wie diese sind Teil unseres alltäglichen Sprachgebrauchs. Wir verwenden sie, ohne darüber nachzudenken.
Doch die beiden Autorinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben genau das getan: nachgedacht und recherchiert, was diese Redewendungen eigentlich bedeuten. Dabei haben sie unter anderem in Bamberg viele verblüffende Entdeckungen gemacht.
Zusammen mit vielen heimat- und sprachbegeisterten Menschen aus Städten in ganz Deutschland haben sich die preisgekrönten Journalistinnen auf die Suche nach dem Ursprung von 50 Redewendungen gemacht und dabei so manche Kuriosität aufgetan. Zusammen mit der Bamberger Stadtkennerin Christine Freise-Wonka erklären sie zum Beispiel auf dem Grünen Markt, wie man jemandem ein X für ein U vormacht, warum wir uns etwas andrehen lassen und woher eigentlich die Redewendung "Süßholz raspeln" stammt.
Die "Geheimnisse der Redewendungen" stammen aus der Reihe "Geheimnisse der Heimat", in der im Jahr 2015 auch der Band "Bamberger Geheimnisse - 50 spannende Geschichten aus der Weltkulturerbestadt" erschienen ist.


Die Autorinnen

Eva-Maria Bast, Jahrgang 1978, arbeitet seit 1996 für verschiedene Zeitungen und Magazine. 2011 gründete sie mit Heike Thissen das Journalistenbüro "Büro Bast & Thissen", das sich nun "Büro Bast" nennt. Sie initiierte und schreibt die "Geheimnisse der Heimat" und gab 2012 mit "Vergissmichnicht" (Gmeiner-Verlag) ihr Krimi-Debüt.
"Tulpentanz" folgte ein Jahr später. Im Frühjahr 2014 erschien Teil 1 ("Mondjahre"), 2015 Teil 2 ("Kornblumenjahre") und 2016 Teil 3 ("Dornenjahre") ihrer zeitgeschichtlichen Jahrhundert-Saga. Seit Juni 2015 ist sie Gastdozentin an der Hochschule der Medien Stuttgart.
Heike Thissen, Jahrgang 1980, ist seit ihrem Abitur 1999 im Journalismus zu Hause. Sie hat an der Universität Leipzig und der Universidad de Valencia Diplom-Journalistik und Amerikanistik studiert und im Südkurier-Medienhaus in Konstanz volontiert.
Nach mehreren Jahren als Redakteurin arbeitet sie seit 2010 als freie Journalistin für Zeitungen und Zeitschriften, sowie als Social-Media-Beauftragte für verschiedene Unternehmen. red