Harry Weiß

Der 59-jährige gebürtige Kulmbacher Harry Weiß ist ein echtes "Sparkassengewächs".

Im Jahr 1981 begann er seine Ausbildung zum Bankkaufmann in der ehemaligen Sparkasse Kulmbach und lernte das Sparkassengeschäft in verschiedenen Bereichen von der Pike auf kennen.

Nach seiner sechsjährigen Vorstandstätigkeit bei der Rhön-Rennsteig-Sparkasse wurde er im Jahr 2002 Vorstandsmitglied der Sparkasse Kulmbach und war in dieser Funktion als Marktvorstand für die Bereiche Privatkunden, Firmenkunden und Immobilien/Versicherungen verantwortlich.

Mit Harry Weiß hat die Sparkasse einen vielfältig in der Region verwurzelten und engagierten Mann an der Spitze. Harry Weiß ist Vater von zwei erwachsenen Söhnen und wohnt mit seiner Frau Sabine in Kulmbach. Der passionierte Läufer ist auch für seine Sammelleidenschaft von alten Motorrädern bekannt.

Steffen Potstada

Der gebürtige Marktredwitzer Steffen Potstada studierte Jura an der Universität Regensburg und arbeitete in der Folgezeit für Wirtschaftskanzleien in München. Er begann 2007 seine Tätigkeit bei der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Bereich Kreditconsult. Er verantwortete in der Folgezeit den Bereich Recht und arbeitete für die Sparkasse als Unternehmensbereichsleiter und Pressesprecher. Nach seinem MBA-Studium übernahm er seit 2016 zusätzlich Verantwortung als stellvertretendes Vorstandsmitglied. Seit 1. Mai 2017 verstärkt der 47-jährige "Teamplayer" als Vorstandsmitglied die Führungsriege der Sparkasse Kulmbach-Kronach. Als beruflicher Quereinsteiger bringt Steffen Potstada einen erfrischend "anderen" Blick auf die Sparkassenlandschaft mit. Nach dem Ausscheiden von Harry Weiß wird er auf die Position des Vorstandsvorsitzenden nachrücken, hat der Verwaltungsrat der Sparkasse vor wenigen Tagen beschlossen.

Im Jahr 2018 zog er gemeinsam mit seiner Frau Kathrin und Sohn Andreas nach Kulmbach, wo auch zwischenzeitlich Tochter Marie zur Welt kam. In seiner Freizeit nimmt sich Steffen Potstada gerne Zeit, um mit seiner Familie die sehenswerte Natur in und um Kulmbach zu erkunden. red