Für 2016 ist der Anbau eines zweiten Stellplatzes für die Feuerwehr in Prappach geplant und in den Folgejahren die Ersatzbeschaffung ihrer Fahrzeuge vorgesehen. Für den Brand-, den Hochwasser- und Katastrophenschutz soll ab kommendem Jahr bei der Feuerwehr Haßfurt ein Wechselladersystem eingeführt werden. "Dies kostet alles sehr viel Geld, das aber als Investition in die Sicherheit aller Bürger bestens angelegt ist", berichtete Werner. Die Bürger könnten im Notfall auf die Schlagkraft von rund 400 Feuerwehrdienstleistenden und derzeit 20 Fahrzeugen vertrauen.
Auch der Landrat Wilhelm Schneider (CSU) zollte den zu Ehrenden seinen Respekt Die acht Feuerwehren der Stadt Haßfurt seien eine Säule des Brand- und Katastrophenschutzes im gesamten Landkreis.
Geehrt wurden aus der Feuerwehr Augsfeld: Gerald Viernekes, Stefan Lang, Andreas Schanz, Ernst Spies, Kommandant Michael Spies (alle 25 Jahre) und Markus Reitwiesner (40